Nachwuchs

STU-Schülercup

Der STU-Schülercup wird seit 2014 ausgetragen und soll sich langfristig etablieren und professionalisieren. 275 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 13 Jahren waren 2018 bei mindestens einer der fünf Stationen – Saarlouis, Merzig, St. Ingbert, Neunkirchen und Illingen – dabei. Damit wird klar, dass für Sichtungsmaßnahmen hier quasi die Grundgesamtheit an in Vereinen gemeldeten Jugendlichen, bei mehreren Gelegenheiten zu beobachten und zu analysieren ist.

Grundgedanke des Schülercups ist es, den Kindern und Jugendlichen im Saarland eine attraktive Rennserie anzubieten und die Möglichkeit zu eröffnen, das ganze Jahr über die Motivation durch spannende Wettkämpfe hochzuhalten. Dabei ist es nicht primär, wie „gut“ oder „schnell“ die Teilnehmer sind, die Hauptsache ist, dass alle Beteiligten Freude am Triathlon haben. Nichtsdestotrotz entwickelt sich – gerade in den älteren Jahrgängen – ein sehr hohes Niveau der Wettkämpfe und der Schülercup hat sich in seiner kurzen Zeit bereits als Talentsichtungsort und Ausgangsbasis für den Landeskader etabliert.

In seiner Qualität und Quantität ist der STU-Schülercup bereits auf einem hohen Niveau, die Verantwortlichen beraten aber ständig, an welchen Stellschrauben noch gedreht werden kann. Der nächste Schritt wäre ein namensgebender Hauptsponsor – die Gespräche hierzu laufen noch. In den nächsten Jahren soll der Schülercup noch „professioneller“ werden, z.B. durch Vereinheitlichung der Wettkampfstrecken bei allen Veranstaltungen und Schritt für Schritt den Nachwuchscups der großen Landesverbände nahe kommen.

2019 zählen Merzig, Neunkirchen, St. Ingbert und Illingen zum Schülercup.
Es gibt jeweils 100 Punkte für den ersten Platz 98 für den zweiten, etc.
In der Gesamtwertung zählen 3 aus 4 Wettkämpfen, das heißt es gibt ein Streichergebniss.
Die Siegerehrung wird im Oktober an der Hermann Neuburger Sportschule durchgeführt. Ein Datum dafür steht noch nicht fest.
Die Schüler A, B und C werden dabei platzweise geehrt. Bei den Schülern D werden alle geehrt, die an mindestens 3 Veranstalungen teilgenommen haben.